Beziehung: Zusammenziehen (Teil 1)

Zusammenziehen ist etwas ernstes. Es bedeutet, dass man nicht mehr so einfach einen Rückzieher machen könnte, wenn es nicht mehr passt. Normalerweise kommt dieser Schritt erst nach Monaten oder Jahren zur Sprache. Bei mir passierte es nach 2 Wochen. Meine längste Beziehung hielt etwas länger als 1 Jahr. Damals war ich 16. Die Beziehungen in den Jahren danach? Maximal 6 Monate. Die letzten 4 Jahre war ich Single. War die Entscheidung verrückt? Ja. War es schwierig? Oh, ja. Und würde ich es wieder machen? Bestimmt.

Da diese ganze Wohnungsaktion einen großen Teil meiner Geschichte der letzten beiden Jahren verkörpert, werde ich in mehreren Teilen davon schreiben. Mittlerweile wohnen wir in der 2. gemeinsamen Wohnung. Aber heute erzähle ich euch wie es überhaupt dazu gekommen ist. Viel Spaß!

Die Entscheidung

Der Arbeit sei Dank kenne ich meinen Freund seit 2012 – jedenfalls oberflächlich. Mehr als ein kurzer Smalltalk hier und da hatte sich nie ergeben, bis wir uns im Sommer 2014 nach dem firmeninternen Sommerfest anfreundeten. Er war damals in einer unglücklichen Beziehung und ich in einer unglücklichen Gesamtsituation. Wir begannen einander die Herzen auszuschütten, versicherten einander, dass wir kein Interesse aneinander hätten und dann war es doch wie in einer schlechten romantischen Komödie und aus Freundschaft wurde mehr.

Mitte August trennte er sich von seiner damaligen Freundin. Wie so oft stritten sie und dieses Mal lief das Fass über. Im Zuge dieser Trennung musste ich letztendlich auch meine Handynummer ändern – ich bekam einfach zu viele Nachrichten von ihr in denen sie mich beschimpfte. Es ist immer einfacher die Schuld bei anderen zu suchen. Ende August kamen wir zusammen. Da er bei seiner Mutter untergekommen war, hatte er nun einen Arbeitsweg von über einer Stunde Fahrt pro Tour. Deshalb bot ich ihm an, dass es gern bei mir übernachten könne. Allerdings wohnte ich in einer WG und musste feststellen, dass die Dinge, die für meine Mitbewohnerin natürlich waren, für mich Tabu waren. Ihr Freund verbrachte ebenfalls ab Beginn deren Beziehung gut 5 – 6 Nächte pro Woche in der Wohnung. Ich hatte nie etwas dagegen. Als ich deshalb davon ausging, dass mein Freund das auch könnte, trat ich damit einen Kleinkrieg auf Kindergartenniveau los – Putzmittel und Lebensmittel, die plötzlich beschriftet und versteckt wurden, etc pp. Allerdings bediente sie sich auch weiterhin gern an meinem Kleiderschrank. Es war einfach nur nervig, besonders da sie anfing mir / uns aus dem Weg zu gehen.

Ich beschloss mir eine Wohnung zu suchen. Er war bereits auf der Suche nach einer Wohnung im Raum Stade. Eigentlich wollte ich in Hamburg bleiben, aber die Suche nach einer bezahlbaren und schönen Wohnung ist in etwa so wir Lotto spielen. Man braucht Glück. Er schlug also vor, dass wir zusammenziehen könnten. Zum einen hatten wir bereits grob darüber gesprochen ein Jahr später zusammenzuziehen. Und zum anderen wäre es einfach die günstigste Variante, da wir beide die Kosten für Kaution, Möbel, etc hätten. Da man sich nie sicher sein kann, ob es gut geht, sind wir ins kalte Wasser gesprungen. Es gibt keine Garantien in Beziehungen – meine Eltern z.B. hatten sich kurz vor der Silberhochzeit getrennt.

 Ende Teil 1 – im nächsten Teil geht es dann um das Chaos unserer ersten Wohnung.

Advertisements

Über Janina.schreibt

Träumerin. Überlebenskünstler. Workakrobatin.
Dieser Beitrag wurde unter janina.liebt abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Beziehung: Zusammenziehen (Teil 1)

  1. Pingback: Wohnungssuche und andere Katastrophen | janina.schreibt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s