5 Gründe weshalb ich Hamburg liebe

Auch wenn ich seit 1 1/2 Jahren in Buxtehude lebe, ist und bleibt Hamburg (neben London) meine Lieblingsstadt. Ich habe mich schon früh in Hamburg verliebt. Eigentlich komme ich aus der schönen Hansestadt Lübeck, aber irgendwann mit 14/15 sind meine Freundinnen und ich zum Shopping nach Hamburg gefahren und schon da wusste ich, dass ich irgendwann mal in Hamburg wohnen möchte. Ich habe gut 5 Jahre in Hamburg gelebt und es trotz aller Umstände geliebt.

1.) „In Städten mit Häfen haben die Menschen noch Hoffnung!“ (Bernd Begemann)

Es gibt nichts schöneres als morgens am Hafen spazieren zu gehen. Es ist schön, wenn man seine Gedanken schweifen lassen kann und nicht die Touristen dabei umrennt. Außerdem ist es dank der Seeluft von Alster und Elbe im Sommer nie zu heiß.

2.) Musik

Egal ob große Arena oder kleiner Club. In Hamburg gibt es wirklich für jeden Musikgeschmack etwas. Ich liebe es neue Bands zu entdecken und Konzerte in der Astra Stube oder den Clubs rund um den Hamburger Berg zu entdecken. Viele Bands, die ich vor 7 / 8 Jahren live gesehen haben, sind mittlerweile auch außerhalb Hamburgs bekannt (z.B. Johannes Oerding, Bosse, Julian Sengelmann, etc.)

3.)  Gegensätze

Du kannst quer über die Reeperbahn laufen und wenige Minuten später im ruhigen Park stehen. Diese Gegensätze finde ich wunderbar. Direkt in der Nähe der berühmtesten Meile Deutschlands ist einer der Eingänge von „Planten und Blomen“. Auch wenn da im Sommer wirklich viele Menschen unterwegs sind, fühlt man sich wie in seiner eigenen Welt.

4.) Essen

In Hamburg gibt es die besten Fischgerichten – insbesondere in Hafennähe gibt es wunderbare Fischrestaurants. Ich persönlich bin ich großer Fan der Küche von Steffen Henssler und liebe das „Henssler & Henssler“ (allerdings muss man den Charme des Restaurants mögen, da die Tische recht eng beieinander stehen). An den Landungsbrücken gibt es sehr leckere Fisch- und Krabbenbrötchen.

5.) Die Nähe zum Meer 

Du setzt dich ins Auto und kannst in weniger als 2 Stunden an der Ostsee stehen (außer du erwischt den täglichen Stau auf der A1). Travemünde liegt nur 83 km entfernt, der Timmendorfer Strand 79 km. Du kannst also jederzeit einen kleinen Kurzurlaub einlegen. Oder du setzt dich in Altona in den Zug und steigst in Westerland, Sylt wieder aus. Hamburg ist Dreh- und Angelpunkt um zu den schönsten Stränden zu kommen.

Advertisements

Über Janina.schreibt

Träumerin. Überlebenskünstler. Workakrobatin.
Dieser Beitrag wurde unter janina.reist abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s