Die 2. gemeinsame Wohnung

In knapp 4 Monaten werden mein Freund und ich 2 Jahre zusammen sein. Es ist meine bisher längste Beziehung. Und wer weiß wie sich alles entwickelt hätte, wenn wir nicht direkt zusammen gezogen wären und auch den ganzen anderen Mist zu bewältigen gehabt hätten…

Wir wohnen seit März 2015 in der Wohnung, in der ich auch gerade sitze. Nachdem wir die Schimmelwohnung Ende 2014 gekündigt haben, mussten wir uns schleunigst auf die Suche nach einer neuen Wohnung machen. Gar nicht so einfach. Als ich Ende 2014 übers Wochenende in London war, hatte Marcel seine Traumwohnung besichtigt. Leider haben wir sie nicht bekommen, da sie ab sofort frei gewesen wäre und wir nicht die finanziellen Mittel hatten um 2 Wohnungen zu halten. Allerdings haben wir beim Vermieter anscheinend einen guten Eindruck gemacht. Als kurz darauf eine Wohnung im Nachbarhaus frei wurde, hat er uns angerufen. Die Wohnung war okay. Irgendwie ein wenig verwohnt. Aber machbar. Zum 01.02. haben wir den Mietvertrag unterschrieben. Im Januar 2015 bekamen wir dann den Anruf vom Vermieter. Wasserschaden in der Wohnung. Es mussten neue Fußböden gelegt werden. Die Freunde hielt sich unsererseits in Grenzen. Unsere Umzugplanung war dadurch mehr als knapp.

Es dauerte bis Ende Februar bis die Wohnung bezugsfertig wurde. Naja, mehr oder weniger. Es fehlten im Badezimmer und Flur ein paar Fliesen, die entnommen wurden um zu testen, ob der Boden getrocknet war. Unser Hausmeister erzählte uns, dass das Wasser wohl bis zum Keller getropft war nachdem unsere neue Wohnung komplett unter Wasser stand. Kurz gesagt – an dem Tag an dem wir die Schlüssel bekamen, sind wir auch direkt eingezogen. Es war chaotisch und anstrengend, da wir so keine Zeit hatten um vorher zu renovieren. Die alte Wohnung musste frei und ebenfalls gestrichen werden. Es hat uns also mal wieder an das Ende unserer Kräfte gebracht. Offiziell haben wir die Wohnung ohne Küche gemietet, da die eingebaute Küche mehr schlecht als recht zusammen hielt. Aber für den Anfang ging es.

Einige Monate später konnten wir von einer Bekannten die alte Einbauküche übernehmen (war gerade mal 1 1/2 Jahre alt und passte nicht in ihre neue Wohnung). Leider fiel das genau in die Zeit in der mein Freund kurzfristig zum Arbeiten nach Seattle geflogen ist. Mit kurzfristig meine ich am Dienstag gefragt worden und am Mittwoch der darauffolgenden Woche bereits im Flieger sitzen). Da der Sperrmüll leider genau in diese Zeit fiel, musste ich den Ausbau der alten und den Einbau der neuen Küche mit Hilfe seiner Familie (wohnt näher als meine) managen. Es hat aber alles geklappt. Da mein Freund der Koch in unserer Beziehung ist, hat er allerdings eine Skizze angefertigt wie er sich seine Küche vorstellt. An dieser Stelle möchte ich anmerken, dass ich handwerklich komplett unbegabt bin und mich freue, dass ich alles überstanden habe. Auch wenn ich in diesen Wochen komplett mit den Nerven am Ende war.

Seit Anfang 2016 kommen wir also langsam zur Ruhe 😉

 

Advertisements

Über Janina.schreibt

Träumerin. Überlebenskünstler. Workakrobatin.
Dieser Beitrag wurde unter janina.lebt abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Die 2. gemeinsame Wohnung

  1. Jecky schreibt:

    Hach, zusammenziehen ist doch wirklich (meist) etwas wunderschönes, auch wenn es zunächst mit viel Anstrengunge und Stress verbunden ist.

    XX aus Nürnberg
    Jecky
    Want Get Repeat

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s